Zwei Reiche im Krieg.

Eine unbekannte Bedrohung.

Und eine Erfindung,
die alles verändern soll.

Das Leben des verunglückten Minenarbeiters Yan nimmt eine jähe Wendung, als er Professor Richmuth-Tristmon begegnet. Der brillante Wissenschaftler bietet ihm eine Aufgabe in seinem Regierungsprojekt an, das die Welt verändern wird.

Es soll nicht nur den Vernichtungskrieg zweier Kaiserreiche beenden, sondern die Menschheit vor einer noch größeren Bedrohung retten: dämonischen Wesen, die aus dem Gebirge an die Grenzen der Zivilisation drängen. Doch auf der geheimen Forschungsstation in den Bergen wird Yan klar, dass das Projekt die Dämonen nicht aufhalten wird. Und er stellt die Frage, die niemand zu stellen wagt: Woher kommen die Dämonen und was wollen sie?

Zusammen mit Anasteïs, der Tochter des Professors, muss er sich den Befehlen des Kaisers widersetzen, um sie alle zu retten. Dabei blickt er in die Abgründe einer maroden Gesellschaft und muss sich seiner eigenen Finsternis stellen.

«Ein eigentümliches Schaudern huschte über seine Haut. Endlich lag der Sinn offen, der Grund, weshalb jeder hier das Wagnis riskierte, in die Welt der Dämonen einzudringen, weshalb die Forschungsstation am Leben gehalten wurde. Es war der Ort, an dem Geheimnisse gehütet werden konnten. Der Ort, an dem die Rettung einer Zivilisation vorbereitet wurde.»

Das Tristmon Projekt –